Abschlussbericht Medenrunde 2018 der H60 I

Abschlussbericht Medenrunde 2018 der H60 I

Am letzten Spieltag / 07. Juli 18 traten wir beim gastfreundschaftlichen SC Gröbenzell an. Erneut war das Glück nicht auf unserer Seite. Unsere Nr. 2 Max Prugger konnte verletzungsbedingt und Nr. 4 Peter Partsch aus privaten Gründen nicht spielen. Willi Österreicher auf 1 spielte gegen einen sehr routinierten LK 11 Spieler und musste sich im Champer knapp geschlagen geben. Peter Zach hatte auf 2 einen enorm stark spielenden Gegner und musste klar 2 Sätze hergeben. Kompliment an Dietmar Scharping der sich toll ins Zeug legte und seinen ständig nörgelnden Gegner in 2 Sätzen knapp besiegte. Dieter Wammetsberger spielte im 1.Satz auf Augenhöhe, verlor jedoch letztlich klar. Dieter Schweiker profitierte von der Aufgabe seines Gegenspielers.  Werner Herberger (unser Neuzugang) lieferte über weite Teile seines Matches eine gute Leistung die leider im Champer nicht belohnt wurde.

Um nun mit einem Sieg aus Gröbenzell heimzukommen mussten alle 3 Doppel gewonnen werden. Das 2er Doppel Scharping/Wammetsberger und der 3er Doppel Schweiker/Herberger wurde gewonnen, während das 1er Doppel Österreicher/Zach gegen das sehr stark aufgestellte Gastgeber-Doppel denkbar knapp im Champer verloren wurde, sodass die 4:5 Niederlage feststand.

Die „Bilanz 2018“ mit 0:14 Punkten ist nicht erfreulich, jedoch wie schon im Vorbericht geschildert mit viel knappen Ergebnissen (3x 4:5, 1X 3:6) und Ausfällen von leistungsstarken Spielern auch zu begründen.  Die Mannschaftsführer Fred und in Vertretung Max bedanken sich bei allen Spielern für ihre tolle Einsatzbereitschaft und ihr faires und sportliches Verhalten.