Browsed by
Kategorie: Herren

Abschlussbericht Medenrunde 2018 der H60 I

Abschlussbericht Medenrunde 2018 der H60 I

Am letzten Spieltag / 07. Juli 18 traten wir beim gastfreundschaftlichen SC Gröbenzell an. Erneut war das Glück nicht auf unserer Seite. Unsere Nr. 2 Max Prugger konnte verletzungsbedingt und Nr. 4 Peter Partsch aus privaten Gründen nicht spielen. Willi Österreicher auf 1 spielte gegen einen sehr routinierten LK 11 Spieler und musste sich im Champer knapp geschlagen geben. Peter Zach hatte auf 2 einen enorm stark spielenden Gegner und musste klar 2 Sätze hergeben. Kompliment an Dietmar Scharping der sich toll ins Zeug legte und seinen ständig nörgelnden Gegner in 2 Sätzen knapp besiegte. Dieter Wammetsberger spielte im 1.Satz auf Augenhöhe, verlor jedoch letztlich klar. Dieter Schweiker profitierte von der Aufgabe seines Gegenspielers.  Werner Herberger (unser Neuzugang) lieferte über weite Teile seines Matches eine gute Leistung die leider im Champer nicht belohnt wurde.

Um nun mit einem Sieg aus Gröbenzell heimzukommen mussten alle 3 Doppel gewonnen werden. Das 2er Doppel Scharping/Wammetsberger und der 3er Doppel Schweiker/Herberger wurde gewonnen, während das 1er Doppel Österreicher/Zach gegen das sehr stark aufgestellte Gastgeber-Doppel denkbar knapp im Champer verloren wurde, sodass die 4:5 Niederlage feststand.

Die „Bilanz 2018“ mit 0:14 Punkten ist nicht erfreulich, jedoch wie schon im Vorbericht geschildert mit viel knappen Ergebnissen (3x 4:5, 1X 3:6) und Ausfällen von leistungsstarken Spielern auch zu begründen.  Die Mannschaftsführer Fred und in Vertretung Max bedanken sich bei allen Spielern für ihre tolle Einsatzbereitschaft und ihr faires und sportliches Verhalten.

Spielbericht der Herren 50 vom 7. Juli

Spielbericht der Herren 50 vom 7. Juli

Am letzten Spieltag kam es zum Aufstiegsduell gegen den TC Bad Aibling.

Die ersten Einzel liefen durchwegs positiv. Andi an Position 6 und Peter Kießling auf 4 hatten alles im Griff und gewannen Ihre Matches souverän.

Lediglich Fritz auf 2 hatte einen sehr starken Gegner, da war für Fritz nichts zu holen. So stand es nach den drei Einzeln 2:1 für uns.

Erich auf 1 war gegen seinen Gegner immer gut dabei, musste sich aber letztendlich dann in 2 Sätzen knapp geschlagen geben.

Sigi, leicht angeschlagen, auf Position 3 unterlag ebenfalls gegen einen starken Gegner, riskierte dabei aber nicht alles, um noch im Doppel eingreifen zu können.

Emilio auf Position 5 konnte den ersten Satz lange offen halten, der 2.Satz war dann trotz großen Kampfes eine klare Angelegenheit für den Gegner.

So stand es nach den Einzeln 4:2 für Bad Aibling und jetzt mussten alle 3 Doppel gewonnen werden um den Aufstieg zu realisieren.

Andi und Manfred spielten das Einser-Doppel und konnten dies nach spannendem Spielverlauf mit 7:6 und 7:6 gewinnen.

Das Dreier-Doppel mit Fritz und Sigi war nicht weniger spannend, nach gewonnenem 1.Satz und verlorenem 2. Satz musste der Match-Tiebreak entscheiden, den sie sich mit 10:6 holen konnten.

Beim Zweier-Doppel, das dann über den Aufstieg entscheiden musste, hatten Erich und Peter u.a. wieder die sehr starke Nummer 2 der Bad Aiblinger als Gegner. Trotz tollem Kampfgeist mussten Sie sich in 2 Sätzen geschlagen geben.

Somit war der Entstand 5:4 für Bad Aibling, das sich damit den 1.Platz sichern konnte.

Spielberichte der H 60 I

Spielberichte der H 60 I

Das Zwischenergebnis nach 6 Matches ist mit 0:12 Punkten zwar ernüchternd, jedoch nach genauer Analyse auch mit Lichtblicken, Abwesenheit von Stammspielern und unglücklichen Spielverläufen zu betrachten.

So haben wir das erste Match gegen den derzeit amtierenden Tabellenzweiten den TSV Geiselpullach nur mit 4:5 verloren. Pech war, dass Max an Nummer zwei im Champer (8:10) durch zwei Netzroller verlor.

Gegen Werdenfels, Geretsried und Grosshesselohe war nichts zu holen, die Gegner waren allein schon von der LK her gesehen überlegen.

Beim MTV München wollten wir dann unbedingt den ersten Sieg holen, da an Nummer eins Willi zur Verfügung stand. Nach den Einzeln war der Stand 3:3 – leider konnten wir anschließend nur ein Doppel (Willi/Max) gewinnen, damit verloren wir wieder knapp mit 4:5.

Am 30.06. hatten wir den TC Weiß-Blau Gräfelfing als Gast auf unserer Anlage. Es war eine Begegnung auf Augenhöhe. Max konnte auf eins seinen Gegner (LK 14) in zwei Sätzen besiegen. Erich hatte auf zwei einen sehr gut spielenden LK 15-Gegner und hätte nach engagiertem Einsatz durchaus im zweiten Satz die Chance auf einen Entscheidungs-Champer gehabt, musste sich jedoch letztlich geschlagen geben. Peter Partsch erzielte einen glatten zwei-Satz Sieg gegen einen enorm Vorhand-starken Gräfelfinger. Dieter Wammetsberger kämpfte gut, musste jedoch 2 Sätze abgeben. Dietmar Sch. und Jochen spielten auf Nummer vier bzw. sechs mit hohen Einsatz und verloren unglücklich mit 8:10 bzw. 7:10 im Champer. Damit waren wir mit 2:4 im Rückstand. Im Doppel trafen wir auf gut eingespielte Gräfelfinger und konnten nur das dreier Doppel (Dieter Sch./Jochen Sch.) gewinnen. Also erneuter Matchverlust mit 3:6.

Bei den überwiegenden Matches waren einige unserer Leistungsträger nicht spielbereit. Besonders fehlt Willi Ö. der leider berufsbedingt noch gebunden ist. Allein schon aufgrund dieser Tatsache zollt allen angetretenen Spieler höchstes Lob für ihren Einsatz und ihr sportliches Verhalten. Dazu passt die Aussage von Fred F. der nach dem Stand der Einzel gegen Gräfelfing von 2:4. Er meinte:  Wenn ihr mich braucht dann spiele ich im Doppel. Jeder von uns im Club weis welchen hohen Wert diese Bereitschaft darstellt.

Wir lassen die Köpfe nicht hängen im letzten Match spielen wir gegen Gröbelzell, diesmal wieder mit Willi und Peter Z.

Spielbericht Herren 60 II vom 15. Juni

Spielbericht Herren 60 II vom 15. Juni

Heimspiel der Herren 60 II gegen den Tabellenführer SV Forsting – Pfaffing.

Bei besten äußeren Bedingungen ging es mit den Einzeln auf vier Plätzen los:

Peter Rasp (1), Kurt (2) und Lothar (3) kassierten herbe Niederlagen und hatten gegen ihre Gegner nichts zu bestellen.

Nur Herbert (4) kämpfte sich in einen Championsship-Tiebreak – leider aber ohne Erfolg: 5:10.

Damit gings also mit 0:4 in die Doppel: Peter/Lothar (1) , Herbert/Kurt (2):

Peter/Lothar hatten nach verlorenem ersten Satz im zweiten eine 4:1 Führung, leider reichte es aber nicht zum Satzgewinn: 5:7 und damit 0:5.

Herbert/Kurt retteten dann im 2er Doppel zumindest einen Punkt für den TCK und schickten ihre Gegener mit 6:1, 6:1 nach Hause.

Super 8:1 Sieg der Herren 50 gegen TeG Wasserburg-Reitmehring

Super 8:1 Sieg der Herren 50 gegen TeG Wasserburg-Reitmehring

Nach den Einzeln hatten wir schon eine 5:1 Führung

Die Einzel gewannen Erich Hellauer,  Robert Quelle, Fritz Zellner, Sigi Rohmann und Peter Kießling.

Nur Manfred Maier hatte nach einen zweiten harten Satz leider verloren.

In den Doppeln konnten wir alle drei Spiel mit Andi Weiß gewinnen und haben den Sieg so perfekt gemacht.

Jetzt sind wir schon Tabellenzweiter, Männer weiter so !

Spielbericht der Herren 60 II vom 08.06.2018:

Spielbericht der Herren 60 II vom 08.06.2018:

Haarscharf sind die Herren 60 II beim Auswärtsspiel gegen den DJK Rosenheim am ersten Punkt vorbeigeschrammt:

Alle vier Einzel wurden leider verloren: bei Herbert und Sepp erst im Championstiebreak, bei Sepp mit dem knappsten aller Ergebnisse: 9:11.

Die beiden Doppel wurden dann von Lothar, Sepp, Herbert und Werner zwar überzeugend gewonnen, aber insgesamt leider 2:4!

Spielbericht Herren vom 13. Mai

Spielbericht Herren vom 13. Mai

Herren unterliegen 4:5 gegen TeG Heufeld-Götting

Einzelsiege holten Laux gegen Schmidt 6:3 6:3 an 2, dazu Wernecke 6:3 6:2 und Eick in 2 Sätzen mit 6:2 7:5. Scholze verlor gegen Forstner, Bretz musste aufgeben und der 18jährige Euler musste sich an 6 geschlagen geben.

Das Doppel gewannen völlig überraschend Laux mit Rothmayer LK23, der gerade frisch vom Frühschoppen kam und nur spielte, weil Bretz, Bogatov verletzt und Scholze (Muttertag), nicht spielen konnten.