Spielberichte der H 60 I

Spielberichte der H 60 I

Das Zwischenergebnis nach 6 Matches ist mit 0:12 Punkten zwar ernüchternd, jedoch nach genauer Analyse auch mit Lichtblicken, Abwesenheit von Stammspielern und unglücklichen Spielverläufen zu betrachten.

So haben wir das erste Match gegen den derzeit amtierenden Tabellenzweiten den TSV Geiselpullach nur mit 4:5 verloren. Pech war, dass Max an Nummer zwei im Champer (8:10) durch zwei Netzroller verlor.

Gegen Werdenfels, Geretsried und Grosshesselohe war nichts zu holen, die Gegner waren allein schon von der LK her gesehen überlegen.

Beim MTV München wollten wir dann unbedingt den ersten Sieg holen, da an Nummer eins Willi zur Verfügung stand. Nach den Einzeln war der Stand 3:3 – leider konnten wir anschließend nur ein Doppel (Willi/Max) gewinnen, damit verloren wir wieder knapp mit 4:5.

Am 30.06. hatten wir den TC Weiß-Blau Gräfelfing als Gast auf unserer Anlage. Es war eine Begegnung auf Augenhöhe. Max konnte auf eins seinen Gegner (LK 14) in zwei Sätzen besiegen. Erich hatte auf zwei einen sehr gut spielenden LK 15-Gegner und hätte nach engagiertem Einsatz durchaus im zweiten Satz die Chance auf einen Entscheidungs-Champer gehabt, musste sich jedoch letztlich geschlagen geben. Peter Partsch erzielte einen glatten zwei-Satz Sieg gegen einen enorm Vorhand-starken Gräfelfinger. Dieter Wammetsberger kämpfte gut, musste jedoch 2 Sätze abgeben. Dietmar Sch. und Jochen spielten auf Nummer vier bzw. sechs mit hohen Einsatz und verloren unglücklich mit 8:10 bzw. 7:10 im Champer. Damit waren wir mit 2:4 im Rückstand. Im Doppel trafen wir auf gut eingespielte Gräfelfinger und konnten nur das dreier Doppel (Dieter Sch./Jochen Sch.) gewinnen. Also erneuter Matchverlust mit 3:6.

Bei den überwiegenden Matches waren einige unserer Leistungsträger nicht spielbereit. Besonders fehlt Willi Ö. der leider berufsbedingt noch gebunden ist. Allein schon aufgrund dieser Tatsache zollt allen angetretenen Spieler höchstes Lob für ihren Einsatz und ihr sportliches Verhalten. Dazu passt die Aussage von Fred F. der nach dem Stand der Einzel gegen Gräfelfing von 2:4. Er meinte:  Wenn ihr mich braucht dann spiele ich im Doppel. Jeder von uns im Club weis welchen hohen Wert diese Bereitschaft darstellt.

Wir lassen die Köpfe nicht hängen im letzten Match spielen wir gegen Gröbelzell, diesmal wieder mit Willi und Peter Z.