Empfohlen
Herzlich Willkommen im Internetportal des Tennisclub Kolbermoor e.V.

Herzlich Willkommen im Internetportal des Tennisclub Kolbermoor e.V.

Liebe Mitglieder, verehrte Gäste,

Wir wollen die sportlichen und gesellschaftlichen Aktivitäten unseres Tennisclubs aktuell und mit Esprit darstellen. Zudem haben Sie die Gelegenheit einfach und schnell über E-Mail oder Telefon mit den verantwortlichen Personen des TCK Kontakt aufzunehmen.

Einladung zur Jahresabschlussfeier 2019

Einladung zur Jahresabschlussfeier 2019

Liebe Vereinsmitglieder,

 

kaum zu glauben aber wahr, viel zu schnell verging dies Jahr!

Auch dieses Jahr wollen wir wieder gemeinsam den Jahresabschluss feiern.

 

Am Samstag, dem 30. November findet unsere Jahresabschlussfeier 2019 statt.

 

Wie im letzten Jahr feiern wir auch heuer in der Vinothek  des „Guiseppe e amici“ in der Spinnerei in Kolbermoor.

Die Feier beginnt um 18:00 Uhr.

 

Über zahlreiche Teilnahme würden wir uns sehr freuen!

Beste Grüße bis zum 30. November!

 

Euer Vorstand

Vereinsmeisterschaften 2019 des Tennisclub Kolbermoor Max Vorhoff jüngster Vereinsmeister der Herren seit Bestehen des TCK und fünfter Titel für Uschi Reil

Vereinsmeisterschaften 2019 des Tennisclub Kolbermoor Max Vorhoff jüngster Vereinsmeister der Herren seit Bestehen des TCK und fünfter Titel für Uschi Reil

Die Vereinsmeisterschaften des TCK wurden heuer in 12 !! Bewerben der A Runde ausgetragen und in 8 Bewerben der B Runde.
Die Mannschaftsspieler/innen kämpften bei Damen und Herren sowohl im Einzel, Doppel und Mixed um die besten Plätze; zudem gab es zum Ersten mal auch eine Meisterschaft für die Freizeitspieler/innen des Vereins!

Während sich bei den Damen Uschi Reil im Damenfinale in zwei Sätzen gegen Conny Bönig durchsetzen konnte und damit in sechs Jahren Vereinszugehörigkeit ihren fünften Titel sicherte, kam es bei den Herren nach zwei spannenden Sätzen zum „Show down“ im Championsship-tiebreak: Rudi Rohrmüller und Max Vorhoff schenkten sich keinen Ball.

Am Ende konnte Max den „Champer“ mit 10:7 in einem wirklich hochklassigen Match für sich entscheiden und wurde damit mit knapp über 17 Jahren der jüngste Meister der Herren der Vereinsgeschichte des TCK, der gleichzeitig auch Vereinsmeister bei den Junioren ist – ebenfalls ein Novum in der Geschichte des Vereins!

 

Hier alle Ergebnisse im Überblick

Die Herren 40 steigen in die Kreisliga auf

Die Herren 40 steigen in die Kreisliga auf

Die Herren 40, des TC Kolbermoor wurden in der Kreisklasse 1 mit 11:1 Punkten Meister und steigen in die Kreisliga auf.

Auf dem Bild von links: Franz Müller, Norbert Rauch, Günther Wagner, Markus Mittendorfer, Ralf Jankovits, Rainer Reischl, Jochen Winter.

Herren 50 sichern sich den 2. Tabellenplatz!

Herren 50 sichern sich den 2. Tabellenplatz!

Aufgrund des Regens am letzten Spieltag mußte das abgebrochene Spiel in Hausham, die direkte Gegner um Platz zwei waren, am letzten Sonntag fortgeführt werden.

Fritz Zellner an Pos. 6 ging beim Stand von 6:3 und 4:3 in die Partie und konnte den zweiten Satz mit 7:5 für sich entscheiden und somit den ersten Punkt einfahren. Erich Hellauer, unsere Nr.3 lag gegen einen sehr laufstarken Gegner bei Wiederbeginn bereits 0:6 und 1:4 zurück und konnte die Partie leider nicht mehr drehen; Endergebnis 0:6, 2:6.

Bei Manfred Maier, an Pos. 2, gings bei 3:3 weiter und mit einem optimalen Start wurde der 1. Satz mit 6:3 gewonnen. Der 2. Satz wurde vom Gegner dominiert und ging mit 6:2 verloren, den entscheidenden Matchtiebreak konnte Manfred bei spannendem Verlauf mit 10:8 für sich entscheiden. Robert an Eins verlor trotz gutem Spiel gegen einen sehr lauf- und spielstarken Gegner mit 3:6 und 1:6. Sigi Rohmann mußte auf einem ungewohnten Allwetterplatz spielen und hatte beim 1:6 und 1:6 keine Chance. Peter Kießling trat als letzter im Einzel an und konnte ein spannendes Spiel mit 7:6 und 6:4 für sich entscheiden. Somit stand es nach den Einzeln 3:3

Sigi und Fritz, unser 3er-Doppel siegten mit 6:2 und 6:3

Erich und Andi Weiss spielten das 2er-Doppel waren beim 1:6 und 2:6 aber chancenlos.

Nun stand es 4:4 und das 1er-Doppel mußte die Entscheidung bringen. Robert und Manfred konnten in einem ausgeglichen 1.Satz mit einem Break zum 6:4 den ersten Satz gewinnen. Im 2. Satz gings konzentriert weiter und dieser wurde dann klar mit 6:2 gewonnen, was den Sieg mit 5:4 perfekt machte.