DSGVO – Datenschutzgrundverordnung

DSGVO – Datenschutzgrundverordnung

Liebe Clubmitglieder,

am 25 Mai tritt die Europäische Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) 2016/679 und das neue Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) in Kraft. Die neuen Regelungen – wie schon an der Mitgliederversammlung am 9. März 2018 informiert – gelten auch für Vereine. Der Datenschutz betrifft personenbezogene Daten.

 

1. Personenbezogene Daten

Das sind alle Einzelangaben über die persönlichen oder sachlichen Verhältnisse das vor allem von Mitgliedern. Typischerweise erhoben werden Name Anschrift, Geburtsdatum, Eintrittsdatum, Bankverbindung, Telefon oder Email-Anschrift  u.ä.

2. Zweck der Erhebung personenbezogener Daten

Dabei erfolgt die Datenerhebung nur, soweit dies zur Arbeit im Verein erforderlich ist.

Die von uns gespeicherten personenbezogenen Daten nutzen wir auch bei der Zusammenarbeit mit den überregionalen Verbänden – wie zB dem btv – bei der Veranstaltung von sportlichen Wettbewerben und Veranstaltungen, wenn ein Mitglied hierzu gemeldet werden muss.

3. Weitergabe personenbezogener Daten

Eine Weitergabe ihrer personenbezogenen Daten erfolgt ausschließlich innerhalb der

einschlägigen, insbesondere datenschutzrechtlichen und sportlich notwenigen Vorgaben wie zB Informationen über Vereinsmitglieder bei z.B. Spielergebnisse, persönliche (LK) Leistungen, Mannschaftsaufstellungen, Ranglisten usw.

4. Speicherung und Löschung von Daten

Im Rahmen der unter dem Punkt Zweck der Erhebung personenbezogener Daten genannten

Zwecke werden Ihre Daten gespeichert. Die Daten werden gelöscht oder gesperrt, sobald der Zweck der Speicherung entfällt.

5. Recht auf Auskunft, Widerrufsrecht, Löschung

Sie haben das Recht:

  1. gemäß Art. 15 DSGVO Auskunft über ihre vom Verein verarbeiteten Daten zu verlangen
  2. gemäß Art. 16 DSGVO unverzüglich die Berichtigung unrichtiger oder Vervollständigung Ihrer beim Verein gespeicherten Daten zu verlangen
  3. gemäß Art. 18 DSGVO die Einschränkung der Verarbeitung Ihrer Daten zu verlangen, soweit die Richtigkeit der Daten von Ihnen bestritten wird, die Verarbeitung unrechtmäßig ist
  4. gemäß Art. 77 DGSVO sich bei einer Aufsichtsbehörde zu beschweren.

 

Sie haben das Recht, die Sie betreffenden personenbezogenen Daten, die Sie uns gegeben haben zu erhalten.

Um Ihre Einwilligung zur Datennutzung zu widerrufen, Auskunft oder die Berichtigung, Sperrung oder Löschung zu beantragen, wenden Sie sich bitte schriftlich an den                   1. Vorstand des TCK.

6. Einverständnis

Der Verein benötigt Ihre Erlaubnis zur Erhebung, Verarbeitung und Nutzung der von

Ihnen erhobenen Daten. Die Mitgliedschaft im Verein beinhaltet üblicherweise diese

Erlaubnis.

Soweit Sie mit der Verwendung Ihrer Daten im vorstehenden Sinne nicht

einverstanden sind, bitten wir um schriftliche Mitteilung an den 1. Vorstand des TCK.